Freitag, 14. Juli 2017

Nicht Eis, Aber Kalt ...!


Vielleicht erinnert ihr euch, dass wir in diesem Sommer auch schon sehr warme Tage hatten mit viel Sonne und wirklich hohen Temperaturen um die 30 °C. Das ist die Zeit, in der wir gern mal ein leckeres Eis genießen, richtig?
Richtig!

Bei mir ist das leider nicht ganz so einfach ... ich gehöre zu Menschen mit Laktoseintoleranz. Was natürlich nicht automatisch heißt, dass ich kein Eis essen darf - ich muss nur höllisch aufpassen, was drin steckt ... im Eis!

Meistens lauert dort Laktose bzw. diverse laktosehaltige Milchprodukte, die ich ganz unterschiedlich vertrage.

Das heißt für meinen Sommer-Alltag: in der Eisdiele muss ich aufpassen, aber zuhause stelle ich mir mein eigenes eisiges Dessert nach meinem Geschmack und nach meiner Verträglichkeit her ...


Die Zutaten:

Rote Grütze & Vanille-Quark

Natürlich könnte ich mich an einem heißen Sommertag auch länger in meiner Küche aufhalten und die Rote Grütze und den Vanille-Quark selbst zubereiten ... ich kann es mir aber auch einfach machen, ha!


Und so geht's:

Beide Packungen öffnen und Quark und Grütze in eine verschließbare Schüssel geben. Kurz verrühren, Deckel drauf und für 1, maximal 2 Stunden ins Gefrierfach.
Achtet bitte darauf, dass die Masse nicht komplett durchfriert, sondern lediglich anfriert. Wenn das Ganze nämlich cremig und kühl ist, kommen die beiden Geschmäcker am besten zur Geltung.


Kombiniert mit frischem Obst in kräftigen Farben macht das Dessert auch fürs Auge etwas her.

Übrigens könnt ihr hier ganz unterschiedliche Geschmacksrichtungen kombinieren ... Schoko-Quark und Sauerkirschen ... Griechischer Joghurt und Himbeeren ... Vanille-Quark und Blaubeeren ... Bananen-Quark und Mango-Mus.
Wichtig ist nur, dass der Quark oder Joghurt eine höhere Fettstufe hat, weil sich sonst schneller härtere Eiskristalle bilden - Gleiches gilt für Obst mit einem hohen Wasseranteil, wie Wassermelone oder Weintrauben ... Ansonsten sind eurer Fantasie - wie immer - keine Grenzen gesetzt!

Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

Eure Elisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen