Pestoschnecken Al Fresco


Der Sommer ist ja bekanntermaßen die Draußen-Saison schlecht hin! Ich kann mich erinnern, dass unsere Wohnung meiner Kindheit einen Balkon hatte ... und wahrscheinlich immer noch hat. Im Sommer war das "draußen essen" immer ein Highlight für mich - auch wenn draußen der Klapptisch auf dem Balkon war!

Ich mache das bis heute total gern, leider nur viel zu selten!


Ob es nun eine Kleinigkeit bei einer Grillparty, bei einem Picknick mit Freunden am See oder das allabendliche Durchatmen allein im Garten ist, ein leckeres Grillbrot, vollgestopft mit herrlich sommerlichen Aromen passt doch immer!

Die Zutaten:

für den Hefeteig
250 ml handwarme Milch
60 g Zucker
1 Würfel Frischhefe
1 Ei
60 g Butter
Salz
500 g Mehl

für den Belag
3 bis 4 EL Pesto
eine Handvoll getrocknete Tomaten in Öl
eine Handvoll dunkle Oliven


Und so geht's:

Für den Teig gebt ihr die handwarme (!) Milch mit dem Zucker in eine Schüssel und krümelt die Hefe dort hinein. Das Ganze lasst ihr zugedeckt ca. 20 min gehen. Die Mischung sollte jetzt etwas aufgegangen sein.
Dann gebt ihr das Ei, die Butter und das Salz dazu und vermengt alles gut - am besten mit der Hand, denn die Wärme eurer Hände sorgt am effektivsten dafür, dass sich die Zutaten gut verbinden. Nun gebt ihr nach und nach das Mehl hinzu und knetet, bis kein Teig mehr an euren Fingern kleben bleibt. Nun lasst ihr den Teig erneut ca. 45 min gehen.

In der Zwischenzeit schneidet ihr die Tomaten und die Oliven klein und vermengt sie mit dem Pesto.

Nehmt den Teig nun aus der Schüssel, knetet ihn noch einmal kurz durch und rollt ihn ca. 1 cm dick aus. Bestreicht den Teig mit der Pesto-Mischung und schneidet ihn mit einem Pizza-Roller in ca. 4 cm breite Streifen. Legt eine Springform mit Backpapier aus, rollt die Teig-Pesto-Streifen wie Schnecken ein und gebt sie in die Springform - lasst etwas Abstand zwischen den Schnecken, denn bevor ihr die Form in den Ofen stellt, lasst ihr alles erneut ca. 30 min gehen.

Die Form kommt nun bei ca. 160 °C (Ober-/ Unterhitze) für 40 min in den vorgeheizten Ofen. Sobald die Spitzen vergolden könnt ihr die Stäbchen-Probe machen und die Schnecken aus dem Ofen holen. Nun lasst ihr die Schnecken noch abkühlen und dann könnt ihr reinhauen!


Diese Pesto-Schnecken sind nicht nur unglaublich lecker, sondern sie sind auch etwas fürs Auge.

Für wen die Pesto-Mischung nichts ist, der kann die Schnecken natürlich auch ganz nach dem eigenen Gustus füllen ... mit Schmand, Spinat und Lachs ... mit Schmand, karamelisierten Zwiebelringen und Schinkenwürfeln ... mit einer Curry-Grillsauce, Hähnchenstreifen und Ananas-Stücken ... eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt und alles ist gleichermaßen lecker.

Probiert es aus!

Eure Elisa

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

FO: Ein Peplumtop Für Den Sommer